Geschichte

Die Geschichte des Coast2Coast
Das Coast2Coast ist wohl nur deshalb entstanden, weil ein Arbeitskollege mal zu mir meinte: „Wenn wir mal im Lotto gewinnen, dann machen wir einen Plattenladen auf und verkaufen den ganzen Tag nur noch Platten…“.
Nun, im Lotto haben wir zwei nie gewonnen, aber seitdem ließ mich der Gedanke an einen Plattenladen, speziell nur für Hip Hop, nicht mehr los. Das war so im Sommer 1995!
Nun doch allein mit meiner Idee, nahm ich alle Hürden und konnte bereits an einem Samstag, den 7.Oktober 1995 meinen Plattenladen in der Kirchgasse 10 – das Coast2Coast – eröffnen.

Der Traum wurde wahr.
Im Dezember 2002, da die alten Räumlichkeiten zu klein wurden, ist das Coast2Coast in die Kirchgasse 16 umgezogen. Nur 30 m vom alten Laden entfernt. Durch den Verkauf der Häuser in der Kirchgasse 2015 zur Sanierung und Umbau zu Wohnungen wurde ein erneuter Umzug notwendig.

Seit dem 8.Oktober 2015 findet ihr das Geschäft nun in neuen und größeren Räumen in der Carl-Schüller-Straße 30.

Durch den Umzug wurde der Begriff: HIP HOP SHOP durch VINYL | CD |GRAFFITI ersetzt, um sich auch für andere Musikrichtungen zu öffnen, und dadurch den Kundenkreis zu erweitern, nämlich allen Plattensammlern.

Auf einen Besuch freut sich
Matthias „Ties“ Knörrer

Das Coast2Coast in seinen ersten Räumen (Kirchgasse 10) Oktober 1995 – Dezember 2002

nur 30m entfernt der zweite Laden (Kirchgasse 16) Dezember 2002 – Oktober 2015

Au4

seit 8.Oktober 2015 befindet sich der Laden jetzt in der Carl-Schüller-Straße 30

Zu meiner Person:

Matthias „ties“ Knörrer, Baujahr 1969

Als Anfang der 80er Jahre durch die Breakdance Welle Rap Musik nach Deutschland kam, war ich sofort von diesem neuen Sound infiziert. Durch meine ältere Schwester bekam ich außerdem Zugriff auf Kassetten mit Soul & Funk Musik. Diese liefen täglich bei uns zu Hause. Und Freunde aus der Nachbarschaft, u.a. mein Sprayerkollege DUSTY, haben mir immer wieder Kassetten ausgeliehen, auf denen die neusten Rap-Songs zu hören waren.

Für mich waren damals diese drei Songs sehr prägend:

AFRIKA BAMBAATAA & SOUL SONIC FORCE – Planet Rock (1982)

SHANGO – Shango Message (1983)

GRANDMASTER MELLE MEL – Step off (1984)

später dann vorallem MIDNIGHT STAR

Ich sammle seit 1985 Schallplatten, wohl nur deshalb, weil ich meine damalige Lieblingsplatte „MIDNIGHT STAR – Planetary Invasion“ in einem Plattenladen stehen sah und mir dachte, Oh die muss ich haben. Das war im September 1985, kurz darauf habe ich meinen ersten Lehrlingslohn erhalten und habe mir das Teil für 21,95 DM gekauft.

Danach bin ich gleich weitergezogen um mehr zu kaufen. Irgendwie hat mich das nie mehr losgelassen. Ich verbrachte danach jede freie Minute in Bayreuther Plattenläden. Damals gab es da noch mehrere. Und immer wenn ich in einer anderen Stadt war, hab ich nach Läden ausschau gehalten, wo man Platten kaufen konnte. Bis ich dann 1995 meinen eigenen eröffnet habe…

Durch die Musik und den Fotos auf den Platten-Cover bin ich letztendlich auch zum Graffiti gekommen. Aber das ist eine andere Geschichte…

icke

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.